Presseinfo Spende Förderverein Hauptmann Küppers e.V.

von

Fast schon traditionell zum Jahresende konnte sich der Verein Mbonda Lokito Kongo/Kinshasa Kinderhilfe e.V. wieder über eine große Spende vom Förderverein Hauptmann Küppers e.V., vertreten durch Rolf Herzel, freuen: diesmal 5.000 Euro.

Bei der 16. Afro-Night im Würzburger B-Hof im Dezember 2019 sorgten nicht nur viele unterschiedliche Künstler mit ihren charismatischen Auftritten für gute Stimmung. Auch Melanie Weisenberger, Finanzverwalterin bei Mbonda Lokito e.V., hatte viel Freude an diesem Abend, als sie eine Spende in Höhe von 5.000 Euro für die Unterstützung des seit 2009 bestehenden Schulprojekts für Straßenkinder im Kongo entgegennehmen durfte.  

Überreicht wurde der Scheck von dem Rottendorfer Tierarzt Rolf Herzel. Sein Nachname ist Programm: Denn er sammelt seit über 20 Jahren mit seinen Kabarett-Auftritten – vornehmlich in der Faschingszeit – als „Hauptmann Küppers“, statt Gage stets Spenden für seinen Förderverein Hauptmann Küppers e.V. Damit unterstützt er unterschiedliche soziale Projekte wie den Behindertenreitsport oder die Regionalgruppe des Mukoviszidose e.V.

Neben der Spendenübergabe war die Afro-Night in ihrer 16. Ausgabe wieder ein echtes kulturelles Highlight. Mit Mbonda Lokito Percussion, Stephen Keise, Kummazamm und Irie Elevator begeisterte ein sehr rhythmusstarker Konzertabend die rund 120 Gäste aller Altersgruppen. Der Erlös der Veranstaltung kommt ebenfalls dem Verein zugute und hilft somit, durch Bildung den mittlerweile 450 Straßenkindern der Schule im Kongo ein eigenständiges Leben aufzubauen.